www.heimatverein-abenheim.de
 
Museum Abenheim
(altes Schulhaus)
Das im Jahr 1820 erbaute alte Schulhaus, steht im malerischen Ortskern von Abenheim, direkt im Schatten der gegenüberliegenden, 1740 erbauten, barocken Pfarrkirche St. Bonifatius. Bei dem Bau handelt es sich um einen einfachen klassizistischen Putzbau, rückwärtig mit Latrinenbauten und einem Schulhof. Das Gebäude verfügte über vier Klassensäle und einer Lehrerwohnung im Dachgeschoss.


(altes Schulhaus, heute Museum Abenheim)

Nach dem in den 60er Jahren eine neue Schule errichtet wurde, eröffnete 1968 das kleine Museum unter der Trägerschaft des Heimatvereines Abenheim seine Pforten im Schulhaus.
Dauerausstellung
Auf ca. 50 qm dürfen sich die Besucher freuen auf die Dokumentation der Ortsgeschichte, die sich über sechs Jahrtausende – von der Steinzeit bis ins Jahr 2014 – spannt.
Im Bereich „Archäologische Ausgrabungen und Funde“ werden Exponate aus der Steinzeit, der Hügelgräberbronze-, Urnenfelderbronze-, Hallstatt-, Latène-, Römer- und Frankenzeit gezeigt. Zudem wird versucht, anhand der Bilderschau einer wissenschaftlichen Grabung in Abenheim durch das Museum der Stadt Worms grundlegende Informationen über archäo-logische Ausgrabungen zu vermitteln.
,.,.
..-.-
Innerhalb der geschichtlichen Stationen der Ortsgeschichte vom Mittelalter bis zur Neuzeit werden besonders hervorgehoben die katholische Prägung der Abenheimer durch die Zugehörigkeit zum Kloster Fulda (774-1390) und die Herrschaft der Dalberger (1390-1796) sowie die politische Auswirkung dieser katholisch konservativen Grundhaltung im Dritten Reich.
 
Sonderausstellung
In einem zweiten Raum sollen wechselnde Ausstellungen gezeigt werden.

Ankündigungen unserer Sonderausstellungen finden Sie unter der Rubrik Termine oder besuchen Sie auch gerne unsere
Facebook-Seite auf der wir immer aktuell unsere Aktivitäten bekanntgeben.

Hier klicken
 
 
 
 
 
 
 
 
Heimatverein 1953 Abenheim e.V.
~ www.heimatverein-abenheim.de ~